Wietmarschen

Materialversagen war Grund für Glockenabsturz in Wietmarschen

Wietmarschen. Der Grund für den Absturz einer rund 800 Kilogramm schweren Stahlglocke im Turm der katholischen Kirche in Wietmarschen war offenbar Materialversagen. Das haben die Untersuchungen durch Fachleute ergeben. Mitte November waren Schraubbolzen an der Befestigung der Glocke gebrochen. In Zukunft sollen diese Bolzen zusätzlich zur regulären Wartung einer speziellen Prüfung unterzogen werden. Bei dem Absturz der Glocke wurde auch der Motor für den Antrieb des Geläutes zerstört. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro./wp

Foto:©Hermann Haarmann

Geschrieben von