Lingen

Landgericht Osnabrück verhandelt Berufung: 40-Jähriger muss sich erneut Betrugsvorwürfen stellen

Lingen – Vor dem Osnabrücker Landgericht muss sich heute ein 40-Jähriger in einem Berufungsverfahren verantworten. Ihm wird seitens der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, gemeinsam mit einer weiteren Person in den Filialen eines Elektrofachgeschäftes in Lingen und Nordhorn jeweils hochwertige Geräte im Lastschriftverfahren erworben zu haben, obwohl ihm bewusst gewesen sein soll, dass das Bankkonto bereits im November 2016 von der Bank geschlossen wurde. Das Amtsgericht Lingen hatte den Angeklagten bereits im April vom Vorwurf des Betruges frei gesprochen. Zu dem Termin heute sind sieben Zeugen geladen. /nh

Geschrieben von