Hutewald als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet

Bad Bentheim. Der Hutewald ist als Januar-Projekt der UN-Dekade ausgezeichnet geworden. Auf 26 Hektar wurden noch vorhandene Reste des Waldes wieder instand gesetzt. Außerdem leben in dem abgezäunten Wald Rinder, Schafe und Ziegen wie in freier Wildbahn. Betreut wird das Projekt unter anderem vom Nordhorner Tierpark, dem Landkreis und dem Forstamt. Besucher können den Hutewald bei Führungen auf freigegebenen Wegen besuchen. Er war bereits im vergangenen Jahr für seine biologische Vielfalt von den Vereinten Nationen ausgezeichnet worden.

Geschrieben von